Hygiene in der Lebensmittelindustrie

Hygieneüberwachung in der Lebensmittel- und Getränkeproduktion

Die Hygieneverordnungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie sind besonders streng und dienen zur Vermeidung von mikrobiologischen Kontaminationen während der Produktionsprozesse. Zur schnellen und sensitiven Prüfung der Hygiene kann der ATP-Test mittels des hochinnovativen Lumitester Smart von HyServe benutzt werden.

Der ATP Test wird eingesetzt, um die Sauberkeit von Oberflächen zu bestimmen und liefert orientierende Aussagen über den Hygienezustand. Der Hygienezustand ist Teil des Hygiene-Monitorings in Betrieben der Lebensmittel- und Getränkeindustrie im Rahmen des HACCP-Konzeptes.

Die beiden Tests, LuciPac A3 Surface für Oberflächen und LuciPac A3 Water für Flüssigkeiten, ermitteln den Gesamt-Gehalt von ATP+ADP+AMP und stellen ein neues patentiertes Konzept im Bereich der Lebensmittelhygiene dar.

Hygiene in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie

In der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist Hygiene ein integraler Bestandteil, der in allen Bereichen der Produktion, Lagerung, Verarbeitung, Zubereitung sowie im Bereich des Verkaufs und Verzehrs wichtig ist.

Das hygienische Arbeiten sowie eine kontinuierliche Prozesskontrolle sind notwendig, um die Reinheit, Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln und Getränken von der Produktion bis zum Verbraucher zu garantieren.

Geltende Hygienevorschriften basieren auf europäischem und deutschem Recht, deren Einhaltung hierzulande u. a. durch das Gesundheitsamt kontrolliert wird. Die lebensmittelverarbeitenden Unternehmen sind in der Pflicht, für kontaminationsfreie Lebensmittel und Getränke zu sorgen.

Als Teil ihrer Eigenverantwortung müssen diese Unternehmen betriebliche Eigenkontrollen nach den Grundsätzen des HACCP-Konzeptes (Hazard Analysis and Critical Control Points) durchführen. Hierfür sind die hygienische Ausbildung der Mitarbeiter sowie das saubere Arbeiten als Grundlagen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie zu nennen.

  • A3 (ATP+ADP+AMP) Hygieneüberwachung
  • Verlässliche Messwerte innerhalb von 10 Sekunden
  • Unübertroffene Sensitivität
  • Intuitive Bedienung und Auswertemöglichkeiten per App/Cloud Service
  • Reinigungsvalidierung nach HACCP

Lumitester Smart von HyServe – Hygienevalidierung in 10 Sekunden

Gerade im Umgang mit Lebensmitteln ist besondere Vorsicht geboten, da unzureichende Hygiene in der Handhabung eine unmittelbare Gefahr für Konsumenten darstellen kann. Bei unzureichender Hygiene können Bakterien und andere Verunreinigungen auf die Lebensmittel oder Geräte in der Produktion und Verarbeitung übertragen werden. Sie finden auf den verschiedensten Oberflächen ideale Wachstumsbedingungen vor und vermehren sich.

Der Lumitester Smart von HyServe detektiert alle organischen Rückstände und Mikroorganismen auf diesen Oberflächen sowie in Flüssigkeiten und bestimmt den Sauberkeitsgrad an der Stelle der Probennahme.

FAQs
  • 1) Was sagt der RLU Wert beim Testen auf ATP aus?

    Der RLU Wert bezeichnet die relativen Lichteinheiten (Relative Lights Units), die vom Enzym in der Lösung erzeugt werden. Das für das menschliche Auge nicht sichtbare “Leuchten” erhält einen numerischen Wert in RLU, der Aussagen über den Grad der Kontamination mit Mikroorganismen und Lebensmittelresten zulässt.

  • 2) Wie kann Hygiene-Monitoring einen HACCP-Plan unterstützen?

    Das regelmäßige Monitoring des Hygienestatus dient der Vorlage und als Nachweis bei Prüfungen durch die Lebensmittelkontrolleure und belegt die Einhaltung der Vorgaben aus dem HACCP-Konzept.

  • 3) Was misst man genau mit ATP und mit A3 (ATP+ADP+AMP)?

    Die auf Adenosintriphosphat-Biolumineszenz basierende Technik misst das Kontaminationsniveau von Oberflächen und Wasserproben. Die Menge des emittierenden Lichtes ist proportional zur Menge des vorhandenen ATP. Mit der A3 Technologie werden die Messungen noch sensitiver und geringste Rückstände bzw. Mikroorganismen können entdeckt werden, da A3 auch die Abbauprodukte von ATP, also Adenosindiphosphat und Adenosinmonophosphat, misst.

  • 4) Welche Grenzwerte sind bei ATP zu beachten?

    Sie legen die Grenzwerte fest, die für die gereinigte Fläche gelten sollen. Für flache und glatte Oberflächen (wie z. B. Glas oder Metall) reicht normalerweise ein Grenzwert von 200 RLU aus. Bei unebenen Oberflächen (z. B. Produkte aus Kunststoff oder bei Kratzern) sollten 500 RLU in der Regel nicht überschritten werden. In Bereichen, in denen Sterilität/höchste Sauberkeit vorliegen müssen, sollte ein Ergebnis kleiner als 20/50 RLU erreicht werden.

  • 5) Wann sollte ein ATP Test durchgeführt werden?

    Führen Sie die Überwachung immer vor der Desinfektion und nach der Reinigung durch. Nur dann erhalten Sie aussagekräftige Werte. Legen Sie dann in Abhängigkeit des Ergebnisses entsprechende Maßnahmen fest.

  • 6) Was sind die Vorteile von ATP Tests?

    Die ATP Hygienetests sind schnell und besonders sensitiv. Sie liefern objektive Daten in Echtzeit und erkennen auch Produktreste. Das Hygiene-Monitoring gibt zudem Informationen über einen längeren Zeitraum.

Kontakt

Unsere Firma liegt in schönster Natur in Bayern und trotzdem in unmittelbarer Nähe des wichtigen Logistikzentrums München. Dieser Standortvorteil und unsere flachen Hierarchien ermöglichen uns etwas, worauf wir besonders stolz sind: unsere extrem kurzen Lieferzeiten. Kontaktiere Sie uns!